EXTRA ORDINARY CORPORATE SOCIAL RESPONSIBILITY

“Ich ziehe keinen scharfen Trennstrich oder treffe keine Unterscheidung zwischen Ökonomie und Ethik.”
Mahatma Gandhi


Alessi vertritt die Ansicht, dass die gesellschaftliche Rolle eines Unternehmens vor allem darin besteht, der eigenen Tätigkeit unter Berücksichtigung ihrer Auswirkungen auf das Umfeld nachzugehen. Wahre gesellschaftliche Unternehmensverantwortung bedeutet also, das eigene Geschäft fürsorglich zu betreiben und wirtschaftliche Werte zu schaffen, Produkte herzustellen, die den Menschen zugute kommen, und die Arbeit der Menschen zu wertschätzen.

Darüber hinaus engagiert sich Alessi seit jeher im Zeichen der gesellschaftlichen Verantwortung für kulturelle, soziale und Umweltinitiativen, die über das Gewöhnliche hinausgehen und von besonderer Aufmerksamkeit gegenüber den Anderen und dem Umfeld zeugen. Seit 2011 sind diese Aktivitäten in vier Hauptbereiche unterteilt:
„Mensch und Natur“: Aktionen zum Schutz der Unversehrtheit und Würde des Menschen wie auch der Umwelt
„Mitarbeiter“: Initiativen für eine gute Beziehung zum Personal
„Kultur“: Aktivitäten, die Alessis Erfahrungsschatz aus dem Designbereich zugänglich machen
„Gesellschaft“: gemeinnützige Projekte in der eigenen Region und auf internationaler Ebene
Diese Initiativen sind schon immer ein Teil der Familien- und Firmenkultur von Alessi gewesen. Im Laufe der Jahre haben sie sich als strategisch bedeutsam erwiesen, denn sie fördern eine stärkere Beziehung zu den Ansprechpartnern des Unternehmens auf einer Ebene jenseits des rein Professionellen. Daher werden sie auch nicht als Aufwendung von Ressourcen betrachtet, sondern als Investition in die Zukunft.
In ihrer Gesamtheit charakterisieren diese Aktivitäten – ob gewöhnlich oder nicht – Alessis unternehmerischen Ansatz: Was gut für die Gesellschaft ist, muss nichts Anderes oder gar etwas Gegensätzliches sein als das, was gut fürs Unternehmen ist. Beides bedingt sich gegenseitig und auf positive Art, sodass das Eine auf lange Sicht nicht ohne das Andere auskommt.

GUTE ARBEIT – DIE FABRIK FÜR DIE STADT

„Handle so, dass du die Menschheit sowohl in deiner Person, als auch in der Person eines jeden anderen jederzeit zugleich als Zweck, niemals bloß als Mittel brauchst.“
Immanuel Kant


Moralisches Verhalten in den diversen Aspekten der eigenen Existenz ist eine Maxime, die bei Alessi seit jeher bewusst und aufmerksam verfolgt wird. Im Jahr 2013 führte das Unternehmen in Zusammenarbeit mit Goodpoint das innovative und unkonventionelle Projekt „Buon Lavoro – La Fabbrica per la Città“ („Gute Arbeit – Die Fabrik für die Stadt“) ein: eine Initiative im Zeichen der gesellschaftlichen Verantwortung, die aber auch und vor allem eine Möglichkeit bot, angesichts der Krise den Kopf hoch zu halten, die Arbeit der Menschen aufzuwerten und einen Kreislauf des gegenseitigen Nutzens zu schaffen, in dem das Unternehmen positive Kräfte freisetzt, die der Gesellschaft zugute kommen. Das Projekt entstand, weil in der geschichtsträchtigen Anlage von Crusinallo eine Phase der Überkapazität überbrückt werden musste – eine Folge der strategischen Entscheidung, einen bedeutenden Teil der Produktion in Italien zu belassen. Man beschloss, Arbeit einmal „anders“ umzusetzen und im Rahmen von sozialen Projekten in den Dienst der Region zu stellen, in der das Unternehmen tätig ist. An der Initiative beteiligten sich rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die insgesamt 9.000 freiwillige Arbeitsstunden für die Gemeinde Omegna und den Sozialdienst von Cusio leisteten.

VIDEO ANSEHEN

ALESSI FOR CHILDREN

„Tu, was du kannst, mit dem was du hast, wo immer du bist.“
Theodore Roosvelt


Wir bei Alessi glauben daran, dass Design dazu dient, das Leben der Menschen zu verbessern. Aus diesem Grund engagiert sich das Unternehmen seit Langem für gemeinnützige Zwecke in der eigenen Region wie auch auf internationaler Ebene. Die traditionelle Philantropie wird auf Umweltprojekte und Initiativen bezogen, die nicht nur bedeutende gesellschaftliche Auswirkungen haben, sondern für Alessi auch ein Mittel darstellen, mit dem die Beziehungen zu den eigenen Ansprechpartnern gepflegt und gestärkt werden können.

Seit 2006 arbeitet Alessi auch mit Ai.Bi. (Amici dei Bambini) zusammen. Die Projekte erstrecken sich auf verschiedene Länder weltweit und sollen Kindern ohne Familie eine bessere Zukunft ermöglichen.

ZUR WEBSITE

UNTERNEHMENSPOLITIK IM BEREICH UMWELT UND SICHERHEIT

Im Rahmen seiner Entwickungs-, Produktions- und Vertriebstätigkeit in Bezug auf Haushaltsartikel, kleine Einrichtungsgegenstände und Accessoires für Privathaushalt und Gastronomie erachtet ALESSI spa die Grundsätze zum Schutz der Unversehrtheit und der Würde der Arbeitnehmer und die Achtung der Natur als unverzichtbar.

Zu diesem Zweck setzt sich ALESSI spa in hohem Maße dafür ein, Produkte zu entwickeln, herzustellen, zu vertreiben und zu vermarkten, deren Umweltbelastung sowohl in der Herstellungsphase, als auch am Ende ihres Lebenszyklus stets möglichst niedrig ist, und auch dafür, zu garantieren, dass bei der Produktionstätigkeit in den unternehmenseigenen Werken stets die Gesundheit und Sicherheit der Arbeitnehmer gewahrt werden.

Das Engagement des Unternehmens ist darauf ausgerichtet:
Eine Organisationsstruktur einzurichten und aufrecht zu erhalten, die den Anforderungen der Normen UNI EN ISO 14001:2004 und BS OHSAS 18001:2007 entspricht und dabei den Umweltschutz, die Gesundheit der Arbeitnehmer und die Sicherheit am Arbeitsplatz als wesentlichen Teil des Entscheidungsprozesses im Unternehmen zu betrachten.
Die absolute Einhaltung der geltenden nationalen und lokalen Normen in Bezug auf die Wahrung der Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz und den Umweltschutz zu garantieren.
Alle Risiken für die Sicherheit und die Gesundheit und alle signifikanten Umweltaspekte in Zusammenhang mit den Betriebsaktivitäten zu evaluieren.
Die Unternehmensleistungen sowohl in puncto Verhütung von Unfällen und Berufskrankheiten, als auch im Hinblick auf die Kontrolle der signifikanten Umweltaspekte und jener bezüglich der Vermeidung von Umweltbelastungen kontinuierlich zu verbessern.
Verbesserungsziele zu verfolgen, die auf folgendes ausgerichtet sind:
Auf die Reduktion der Unfallrisiken sowohl für die Arbeitnehmer, als auch für all jene, die zu den Arbeitsorten Zugang haben;
Auf die Reduktion der Umweltbelastung durch die eigenen Aktivitäten;
Auf die Reduktion der produzierten Abfälle;
Auf die Reduktion des Wasserverbrauchs;
Auf die Sensibilisierung und Schulung des Personals im Bereich Gesundheit und Sicherheit und Umweltschutz durch die Förderung einer nachhaltigen Verhaltensweise und einer Unfallverhütungs- und Umweltschutzkultur.
Auf die Sensibilisierung der Lieferanten für den Schutz der Gesundheit und Sicherheit und die Umweltaspekte in Zusammenhang mit ihren Aktivitäten.
Auf die Kontrolle möglicher Notsituationen und ihre Handhabung gemäß spezieller Verfahren und programmierter Interventionspläne.
Auf die Ausführung interner Audits zur Kontrolle der eigenen Leistungen im Bereich Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz und Umweltschutz, um die kontinuierliche Verbesserung voranzutreiben.
Auf die Kommunikation der eigenen Umwelt- und Sicherheitspolitik an die Öffentlichkeit und die betroffenen Parteien.
Überarb. 05, 7/4/14
Der Geschäftsführer
Stefano Alessi