Shopping Cart
Wishlist
Account
Verfügbar out of stock

Drahtkorb, rund Nuvem

Nuvem PC-AFC10

62,00 Fr.

(Versandkosten und Zölle nicht inbegriffen)

Designer Fratelli Campana
Größe:
  • Select
    • h cm 9.00 - Ø cm 24.00
    • Ø cm 30.00
Stück

PC-AFC10

Drahtkorb, rund aus eloxiertem Aluminium.

Durchmesser (cm):  30.00
Höhe (cm):  12.00

„Nuvem"" bedeutet im Portugiesischen Wolke und spielt damit auf das Aluminiumdrahtknäuel hin, das verwickelt, anschließend gepresst und in Trichterform gebracht, das Ausgangsmaterial für die Objekte dieser Serie darstellt. Es war nicht leicht, eine Produktionsmethode zu finden, mit der es möglich war, das typisch handwerkliche und ungleichmäßige Flair dieses Grundgedankens der Brüder Campana zu bewahren und gleichzeitig eine Produktion zu erschwinglichen Preisen aufzunehmen. Das Ergebnis ist ein Beispiel dessen, was wir „Lightness and Consistency“ nennen, Werte, die das Werk der genialen Brasilianer auszeichnen.

Benötigen Sie Ersatzteile?

Alle Ersatzteile ansehen
Fratelli Campana

The Designer

Fratelli Campana

Der Rechtsanwalt Humberto Campana und der Architekt Fernando Campana arbeiten seit 1983 in San Paolo im Bereich Kunstdesign zusammen. Ihren Durchbruch erleben sie 1989 mit einer Möbelausstellung, die den provokanten Titel "Die Untröstlichen" trägt, bei der nicht funktionelle Objekte, sondern vielmehr politische Manifeste im Mittelpunkt stehen. Ihre radikale Weltanschauung wird durch die Verwendung von spärlichen Materialien und Industrieabfällen unterstrichen. In einem armen Land ist die Handfertigung der Schlüssel zum sozialen Aufstieg. Die Absicht der beiden Künstler ist sicherlich, dem Design eine brasilianische Lösung zu bieten und eine europäische Kolonisation zu verhindern. In Italien nahmen sie 1994 an der Ausstellung "Viaggio in Italia" im Rahmen der Messe "Abitare il Tempo" in Verona und 1995 an der Ausstellung im brasilianischen Konsulat in Mailand "Il Brasile fa anche design" teil. 1997 entwarfen sie Lampen für O Luce und schienen mit verschiedenen Stücken auch im International Design Year Book 1997 auf, das von Philippe Starck herausgegeben wurde. 1998 widmete das Museum of Modern Art von New York ihnen und Ingo Maurer die Ausstellung "Projekt 66".