Shopping Cart
Wishlist
Account
Verfügbar out of stock

Espressomaschine Pulcina

Pulcina PC-MDL02 CH

69,00 Fr.

Designer Michele De Lucchi
Color:
  • Select
    • schwarz
    • rot - Magnetboden
Größe:
  • Select
    • Tassen 6
    • Tassen 3

PC-MDL02 CH

Espressomaschine aus Gußaluminium. Griff und Knopf aus PA, rot. Magnetboden aus Stahl für Induktionsherde geeignet. Einschließlich Filter für Caffè Americano. 6 Tassen.

Durchmesser (cm):  9.20
Höhe (cm):  20.00
Content (cl/oz):  15.00

Aus Aluminium gegossen steht Pulcina für ein kleines aber innvoatives und substanzielles Projekt: Seine Form ermöglicht es den perfekten Espresso zu erschaffen!

Pulcina wurde durch die Suche nach dem perfekten Design und der Herstellung eines guten Espresso geboren. Pulcina ist eine Kaffeemaschine bester Eigenschaften mit einem Dampfkessel welcher die Kaffeeabgabe genau zur rechten Zeit unterbricht, bevor der Espresso einen bitteren Nachgeschmack enthält. Dadurch wird es ermöglicht den kräftigen und aromatischen Geschmack des Getränkes zu genießen. Der Ausguß wurde zweckmäßig entworfen: Wird der Espresso eingegossen ermöglicht es seine V-förmige Gestalt, welche an den Schnabel eines Kükens erinnert (daher der Name, Pulcino bedeutet Küken), jeden Tropfen perfekt zu dosieren. Der Griff und der Deckel, in den Farben rot und schwarz erhältlich, vervollständigen die Espressomaschine.

Benötigen Sie Ersatzteile?

Alle Ersatzteile ansehen
Michele De Lucchi

The Designer

Michele De Lucchi

Architekt. Er zählt zu den Hauptakteuren der radikalen Architekturbewegung, wie Cavart, Alchimia und Memphis. Er entwarf Leuchten und Einrichtungsgegenstände für die bedeutendsten italienischen und europäischen Unternehmen, er realisierte Architekturprojekte in Italien und weltweit, mit Ausstellungen in Europa, den USA und Japan. Er wurde von der Republik Italien für seine Verdienste im Bereich Design und Architektur ausgezeichnet, er unterrichtet als ordentlicher Professor an der Fakultät für Design der Polytechnischen Universität Mailand und als akademischer Lehrer an der Accademia Nazionale di San Luca in Rom. Vor kurzem gestaltete er zahlreiche Projekte für die Stadt Mailand: die Pavillons für die Expo 2015 (Pavillon Zero, Expo Center und Pavillion Intesa Sanpaolo), den Unicredit Pavillon auf der Piazza Gae Aulenti und das Ausstellungsdesign für die Pietà Rondanini im Ospedale Spagnolo des Castello Sforzesco. Für die Möbelmesse 2015 kreierte und entwarf er „La Passeggiata” (der Spaziergang) für Workplace 3.0, zum Thema Arbeitswelten.