Shopping Cart
Wishlist
Account
Verfügbar out of stock

Messbechern Tower

Tower PC-MF01

55,00 Fr.

Designer Monica Förster
Größe:
  • Select
    • cl

Fünf Elemente für eine Mikroarchitektur in der Küche

PC-MF01

Set bestehend aus fünf Messbechern aus Porzellan (cups).

Die von Monica Förster entworfenen Messbehälter - außen satiniert und innen glänzend – sind kleine Objekte, die äußerst angenehm in der Hand liegen und das Kochen zu einer noch erfreulicheren Angelegenheit machen. Aus formaler Sicht bezieht sich die Designerin auf typische alte Wiegegewichte, auf denen die jeweilige Maßeinheit vermerkt war. Die Messbehälter Tower erinnern äußerlich an die Form dieser Gewichte, sind innen jedoch hohl und dienen dem Abmessen der gewünschten Zutaten. Bei Nichtgebrauch lassen sie sich zu einem kleinen Turm aufeinander stapeln - eine Mikroarchitektur aus Porzellan, die aus der Arbeitsfläche in der Küche eine Ausstellungsfläche macht.

Benötigen Sie Ersatzteile?

Alle Ersatzteile ansehen
Monica Förster

The Designer

Monica Förster

Monica Förster hat einige der im Panorama des aktuellen schwedischen Designs bekanntesten Objekte geschaffen. Sie wurde im Norden von Schweden, in der Nähe des Polarkreises, geboren und wuchs dort auf. Momentan wohnt und arbeitet sie in Stockholm. Ihre Arbeiten zeichnen sich durch eine starke Leidenschaft für die reine Form aus, gleichzeitig aber auch durch eine ständige Neugier für die Verwendung von neuen Materialien und Technologien. Sie geht interdisziplinär an ihre Arbeiten heran und verwendet verschiedene Arten des Designs, sowohl aus dem industriellen Design als auch aus dem Bereich der Einrichtungsergänzungen und erfindet sie neu. In Stockholm hat sie ihr eigenes Studio gegründet und arbeitet von hier aus mit Firmen mit internationalem Ruf wie Cappellini, Poltrona Frau, De Padova, Bernhardt, Whirlpool, Vibia, Tacchini, Modus, Offecct and Swedese zusammen. Sie hat sowohl in Schweden als auch im Ausland Preise gewonnen und wurde mit dem Titel "Designer des Jahres" geehrt. Ihre Arbeiten wurden in Museen und Instituten in der ganzen Welt ausgestellt, darunter auch das Moma in New York und das Victoria and Albert Museum in London. Ihr Name erscheint auch im International Design Yearbook.