Shopping Cart
Wishlist
Account
in stock out of stock

Obstschale ecco!

ecco! MMA01

165,00 Fr.

Designer Massimo Mariani

Traditioneller Obstschale im neuen Gewand

MMA01

Obstschale, durchbrochen aus Edelstahl 18/10 glänzend poliert.

Breite (cm):  22.00
Höhe (cm):  11.50
Länge (cm):  30.20

Entworfen von Massimo Mariani die Form von ecco! erinnert an die typischen, auf dem Wochenmarkt gebräuchlichen Obst- und Gemüsekisten aus Holz. Die grundlegende Idee des Projekts sah ein ungewöhnliches und vielseitig einsetzbares Objekt vor: einen Behälter zur Aufbewahrung von Obst (und natürlich auch Gemüse) in der Küche und gleichzeitig eine originelle Methode für das Servieren von Früchten am Esstisch. Ecco! besteht aus Edelstahl, der in einem Laserverfahren zugeschnitten und durchbrochen und dann in Form gebogen wird. Das Dekor aus ausgeschnittenen stilisierten Früchten dient als lebhafter Blickfang.

Benötigen Sie Ersatzteile?

Alle Ersatzteile ansehen
Massimo Mariani

The Designer

Massimo Mariani

Massimo Mariani, Architekt und Designer, geboren 1951 in Pistoia. Er legt sein Examen 1977 in der Fakultät Architektur in Florenz ab, wo er (von 1980 bis 1992) als didaktische Unterstützung von Remo Buti unterrichtet. 1980 gründet Mariani gemeinsam mit Alberto Casciani das Studio Stilema, das sich mit der Herstellung von experimentellen Objekten und Einrichtungsgegenständen beschäftigt. 1986 ist er mit einer Gruppe von Architekten Mitbegründer der Bewegung Bolidista. 1990 befindet sich das Studio Mariani in Montecatini Terme und kümmert sich um Architektur und Interior Design. Im Laufe der Jahre realisiert Mariani unterschiedliche Projekte: Von Privathäusern bis zu speziellen Gebäuden wie das Museum Benozzo Gozzoli in Castelfiorentino (2009), die Grundschule und die Gemeindebibliothek in Ponte Buggianese (2010). Seit den 90er Jahren ist er der Urheber zahlreicher Gebäude für Banken und Unternehmen in der Toskana. Für einige dieser Projekte wurden wichtige Preise vergeben, wie: “Inventare la copertina di Modo”, 1979; “La casa più bella del mondo”, 1988; “Premio Dedalo alla committenza”, 1999; US Award 2009, 2009. Er war als Mitarbeiter auch für Alessi-Tendentse, Stilema, Meccani, Arredaesse, Limonta, Unitalia tätig. 2005 hat der Herausgeber Verbavolant eine Monographie über “Massimo Mariani Progetti 1980-2005” veröffentlicht.