Shopping Cart
Wishlist
Account
Verfügbar out of stock

Wanduhr La Stanza dello Scirocco

La Stanza dello Scirocco PC-MT19

145,00 Fr.

(Versandkosten und Zölle nicht inbegriffen)

Designer Mario Trimarchi
Color:
  • Select
    • Edelstahl 18/10
    • schwarz
    • weiß
Stück

PC-MT19

Wanduhr aus Stahl, epoxidharzlackiert, weiß.

Breite (cm):  33.50
Länge (cm):  46.00

La Stanza dello Scirocco (wörtl.: Scirocco-Zimmer) ist ein magischer Ort, den man in den großen alten Landhäusern auf Sizilien findet. Ein Ort, wo man Zuflucht sucht und darauf wartet, dass sich der Wind wieder legt. Der sizilianische Architekt Mario Trimarchi nahm diese Kindheitserinnerung zum Anlass, um die Wanduhr zu schaffen. Die unregelmäßigen Formen des sechseckigen Ziffernblattes und der seitlichen Elemente, erzeugen Licht- und Schattenspiele, die dem Gegenstand Magie und Bewegung verleihen. Es sind drei Versionen verfügbar: Edelstahl mit Glanzfinish, Lackierung mit Epoxidharz in schwarz oder weiß.

Benötigen Sie Ersatzteile?

Alle Ersatzteile ansehen
Mario Trimarchi

The Designer

Mario Trimarchi

Mario Trimarchi, ein gebürtiger Sizilianer, lebt und wirkt seit 1983 in Mailand. Er gehört noch der “frei von Hand“ zeichnenden Generation von Architekten an. Er hat sich innerhalb des visuellen Universums stets frei bewegt, da für ihn Zeichnung, Fotografie, Planung, Image Teil ein und desselben Forschungsgebiets sind. Anfang der Neunziger Jahre war er Leiter des Masters in Design bei der Domus Academy sowie Mitglied des Olivetti Design Studio zusammen mit Michele De Lucchi. 1999 gründete er FRAGILE, ein Corporate Identity Care Studio. Mit Fragile entwirft er Identitätssysteme, Corporate Images und visuelle Alphabete, die von unterschiedlichen Individualitäten erzählen. Neben vielen anderen Markenzeichen hat er das Markenzeichen der italienischen Post, die Graphik großer Ausstellungen und Kommunikationssysteme für Unternehmen des italienischen Designs, Einrichtungen und Interior Design entworfen. Er hat jedoch weder das Zeichnen noch die Architektur bzw. das Design aufgegeben. Zur Zeit befasst er sich intensiv mit dem Thema instabiler Geometrien, die er in der Absicht entwirft, die eingefahrenen Gleichgewichte unserer Wahrnehmung der Dinge leicht zu verschieben.