Shopping Cart
Wishlist
Account
Auf Lager Nicht auf Lager

Savarin Il Tempo della Festa

Il Tempo della Festa MT15

1.250,00 €

( Versandkosten nicht inbegriffen)

Designer Mario Trimarchi

Es gibt fünf Künste: Malerei, Bildhauerei, Poesie, Musik – und Architektur, deren Hauptzweig die Konditorei ist. (Marie-Antoine Carême, 1784-1833)

MT15

Savarin aus Kupfer. Vesilberte Innenseite.

Durchmesser (cm):  25.00
Höhe (cm):  9.00
Content (cl/oz):  270.00

Die grosse von Mario Trimarchi in Zusammenarbeit mit Alberto Gozzi entworfene Backform aus versilbertem Kupfer eignet sich nicht nur hervorragend für ambitionierte kulinarische Projekte, sondern auch (und vielleicht hauptsächlich) als sehenswerte Dekoration an der Küchenwand. Die Form – Gugelhupf – verweist auf die große Tradition der klassischen europäischen Küche aus dem 19. Jahrhundert: der Savarin. Der Savarin hat eine Vertiefung in der Mitte, die Sirup, Saucen oder Ragout enthalten kann. Der Vulgata zufolge wurde er zu Zeiten Napoleons III. von den französischen Konditorbrüdern Julien erfunden. Mit dem Namen wollten sie an den illustren Gastronomen Brillat-Savarin erinnern, den Erfinder des Sirups, mit dem die von ihnen kreierte Süßspeise überzogen wurde.

Benötigen Sie Ersatzteile?

Alle Ersatzteile ansehen
Mario Trimarchi

The Designer

Mario Trimarchi

Mario Trimarchi, ein gebürtiger Sizilianer, lebt und wirkt seit 1983 in Mailand. Er gehört noch der “frei von Hand“ zeichnenden Generation von Architekten an. Er hat sich innerhalb des visuellen Universums stets frei bewegt, da für ihn Zeichnung, Fotografie, Planung, Image Teil ein und desselben Forschungsgebiets sind. Anfang der Neunziger Jahre war er Leiter des Masters in Design bei der Domus Academy sowie Mitglied des Olivetti Design Studio zusammen mit Michele De Lucchi. 1999 gründete er FRAGILE, ein Corporate Identity Care Studio. Mit Fragile entwirft er Identitätssysteme, Corporate Images und visuelle Alphabete, die von unterschiedlichen Individualitäten erzählen. Neben vielen anderen Markenzeichen hat er das Markenzeichen der italienischen Post, die Graphik großer Ausstellungen und Kommunikationssysteme für Unternehmen des italienischen Designs, Einrichtungen und Interior Design entworfen. Er hat jedoch weder das Zeichnen noch die Architektur bzw. das Design aufgegeben. Zur Zeit befasst er sich intensiv mit dem Thema instabiler Geometrien, die er in der Absicht entwirft, die eingefahrenen Gleichgewichte unserer Wahrnehmung der Dinge leicht zu verschieben.