Shopping Cart
Wishlist
Account
Auf Lager Nicht auf Lager

Sektflöte Mami

Mami SG52/9

111,00 €

( Versandkosten nicht inbegriffen)

6 Verpackungskosten

Designer Stefano Giovannoni

SG52/9

Sektflöte aus Kristall.

Durchmesser (cm):  5.00
Höhe (cm):  19.00
Content (cl/oz):  18.00

Dishwasher

Die Gläserserie Mami bietet ein breites Sortiment, um verschiedenste Weintypen zu verkosten und zu servieren. Elegant und vielseitig, dank der weichen und abgerundeten Formen, ist das Sekt- und Champagnerglas, das die Serie somit vollendet, die von Stefano Giovannoni designt wurde. Es ist aus Kristallglas, dünn und transparent.

Mami

Klassizismus und zeitlose Eleganz für die Gläserserie Mami, designt von Stefano Giovannoni. Die weichen und abgerundeten Formen, fast archetypisch, machen die Gläser der Reihe Mami unentbehrlich, um einen Tisch besonders zu decken, für jeden Anlass. Die Kollektion Mami präsentiert ein reiches und komplettes Sortiment, um Getränke zu servieren und zu verkosten wie Weine, Liköre, Drinks... Die Gläser sind aus Kristallglas, dünn, wohlklingend und transparent.

SEHEN SIE SICH DIE GESAMTE LINIE AN

Benötigen Sie Ersatzteile?

Alle Ersatzteile ansehen
Stefano Giovannoni

The Designer

Stefano Giovannoni

Born in La Spezia in 1954, Stefano as an architect and designer was taught by Buti at Florence University. In the early 80’s he founded the King-Kong Production Group along with Guido Venturini. His explosive talent enables him to embody a complex system of 'affective codes' in his projects. This great approach won him the title of 'Super & Popular' designer in the 90’s. A technical designer par excellence he has industrial design in his DNA and the capacity to understand public sentiment like no other designer mentioned in this catalogue. His projects began with the “Girotondo” (1989 designed with Guido Venturini) and the first transparent objects in plastic from the “Family Follows Fiction” series (1993). There is a huge number of his items in the “Officina Alessi”, “Alessi” and “A di Alessi” catalogues. www.stefanogiovannoni.it