Shopping Cart
Wishlist
Account
Verfügbar out of stock

Fisch- oder Gemüse-Rost Programma 8

Programma 8 PC-FS13

66,00 Fr.

Designer Franco Sargiani, Eija Helander
Größe:
  • Select
    • cm 15.00 x cm 30.00
    • cm 22.50 x cm 37.50

PC-FS13

Fisch- oder Gemüse-Rost aus Edelstahl 18/10 mattiert.

Breite (cm):  37.50
Länge (cm):  22.50

In den 70er Jahren entwarfen Franco Sargiani und Eija Helander für Alessi das "Programma 8", ein einheitliches und komplettes Projekt kleiner Haushaltsartikel im frei zusammenstellbaren Modulsystem, das auf dem gleichen methodologischen Ansatz der Architektur des International Style jener Jahre basiert, der Theorie der Metaprojekte mit offenem System, die sich für die freie Komposition unendlich vieler Kategorien eignet. Dieses Projekt, von Medini 1979 als das „absolut fortschrittlichste Haushaltswarensystem weltweit"" bezeichnet, wird heute wieder aufgenommen. Zu den ursprünglichen Funktionen Kochen und Servieren kommen heute die Themen Konservieren und gedeckter Tisch hinzu.

Benötigen Sie Ersatzteile?

Alle Ersatzteile ansehen
Franco Sargiani

The Designer

Franco Sargiani

Architekt, im Jahre 1940 in Modena geboren, Abschluss des Hochschulstudiums an der Fakultät für Architektur am Polytechnikum Mailand. Nach einer ersten Berufserfahrung beim Architekturbüro Morassutti und zahlreichen Praktika im Ausland, vor allem in England, Schweden, Finnland und Dänemark, wo er mit einigen der qualifiziertesten Planungs- und Produktionszentren dieser Länder in Berührung kommt, beginnt er seine selbständige Berufstätigkeit mit der Einrichtung eines Büros in Mailand. Seine Arbeiten reichen vom Nutz- und Industriebau über die Innenarchitektur bis zum Industriedesign und der Organisation des Firmenimages, einem Bereich, in dem er oft mit Eija Helander zusammenarbeitet. Er unterrichte „Industrial and visual Design“ an der von Nino Di Salvatore geleiteten Scuola Politecnica e di Design und arbeitete mit zahlreichen Unternehmen zusammen, darunter Alessi, Fantini, Filasp, Fidenza Vetraria, Inda, Emicar und Sipea. Seine Entwürfe wurden in zahlreichen Museen ausgestellt, unter Anderem im Beaubourg in Paris, im Metropolitan Museum und im Museum of Modern Art in New York, im Tel Aviv Art Museum, im Museum für Moderne Kunst in Rio de Janeiro, im Museum für Angewandte Kunst in Helsinki, im Kunstmuseum Düsseldorf, auf der Triennale in Mailand etc. Seine Arbeiten befinden sich in den ständigen Sammlungen der Triennale in Mailand, des Kunstmuseums von Sao Paolo in Brasilien, des Kunstgewerbemuseums SMPK in Berlin, des Kunstmuseums Düsseldorf und des Deutschen Klingenmuseums in Solingen.

Eija Helander

The Designer

Eija Helander

Designerin, geboren 1944 in Lathi (Finnland). Nach ihrem Hochschulabschluss beginnt sie eine lang andauernde Zusammenarbeit mit Marimekko, zunächst als Verantwortliche für das Visual Merchandising und später als Koordinatorin für das gesamte Unternehmens-Image in den diversen skandinavischen Ländern. Sie ist an der Inszenierung von Werbespots und Spielfilmen bedeutender Autoren beteiligt und kooperiert ferner als Fachberaterin mit zahlreichen Einrichtungszeitschriften. 1969 siedelt sie nach Italien um, wo sie sich dem Industrial Design widmet und diverse Projekte für Unternehmen wie Fivep, Inda und Alessi realisiert. Für Letzteres ist sie gemeinsam mit dem Architekten Franco Sargiani insbesondere im Bereich Image-Koordinierung und Packaging tätig. Derzeit arbeitet sie freischaffend in unterschiedlichen Bereichen: von der Planung von Inneneinrichtungen bis zur Werbegrafik, von Messeinstallationen bis hin zur Gestaltung von Firmenlogos.