Shopping Cart
Wishlist
Account
Auf Lager Nicht auf Lager

Käsedose CACTUS!

CACTUS! MSA17

99,00 Fr.

MSA17

Käsedose aus Edelstahl 18/10 glänzend poliert und Glas.

Durchmesser (cm):  9.20
Höhe (cm):  7.20
Content (cl/oz):  20.00

Die Käsedose wurde von Marta Sansoni entworfen. Es gehört zur Familie CACTUS von Objekte für die Tafel. Sein Durchbruch stellt unregelmäßig übereinander gelegte Blätter dar.

Benötigen Sie Ersatzteile?

Alle Ersatzteile ansehen
LPWK

The Designer

LPWK

Laura Polinoro wurde in Bergamo geboren und erwarb ihr Diplom in Kunst und Kommunikation am DAMS in Bologna. Zunächst arbeitete sie im zeitgenössischen Tanz, wo sie sich mit künstlerischer Koordination, Kostümen und Bühnenbildern befasste. Daraufhin ging sie Forschungstätigkeiten an der Domus Academy in Mailand nach. Von 1990 bis 1998 war sie als Metaplanerin und Art Director Verantwortliche des Studienzentrums Alessi; im Rahmen dieser Tätigkeit koordinierte sie Workshops sowohl innerhalb des Unternehmens als auch in Zusammenarbeit mit zahlreichen Universitäten und Designzentren weltweit und entwickelte zahlreiche Tätigkeiten im Verlagsbereich und der Kommunikation. Die in jeden Zeitraum in Produktion gegangenen Werke tragen die Abkürzung “CSA”. Seit 2004 tragen die von ihr koordinierten Werke die Abkürzung "LPWK".

Marta Sansoni

The Designer

Marta Sansoni

Marta Sansoni, Architektin und Designerin aus Florenz schloss ihr Studium der Architektur 1990 ab. Ihre Diplomarbeit mit dem Thema “Un edificio per il culto/Ein Gebäude für den Kult”, veröffentlicht vom Lehrstuhl für Architektur in Florenz, wurde 1991 von der Projektabteilung für den Salon International de l’Architecture in Paris ausgewählt. Im gleichen Jahr wird das Projekt auch im Salone dell’Architettura in Mailand und 1992 bei der Triennale in Mailand ausgestellt. Zwischen 1990 und 1996 hat sie als Kulturbeauftragte am Lehrstuhl für Architektur der Universität Florenz offizielle Seminare im Bereich Einrichtung und Inneneinrichtung. Sie hat an einer Reihe von nationalen und internationalen Ausschreibungen teilgenommen, darunter auch Memory Containers-Alessi (1990). Auf der Ebene der Architektur hat sie an der Realisierung von Wohnneubauten in Florenz und an der Inneneinrichtung einer Reihe von Geschäften, Restaurants, Weinbars, Cafes, Ausstellungen, Privathäusern und Büros in Italien und im Ausland mitgewirkt. Als Designerin hat die Zusammenarbeit mit Alessi (Crusinallo, Vb) zur Realisierung zweier Objektfamilien geführt; “Cactus!” und “Ba-Rock”, sowie von Einzelobjekten.